Berlin, 27. September 2018 – Die TERRAGON AG und die SAX Gruppe haben Ende September 2018 eine Joint-Venture-Gesellschaft gegründet, um in den nächsten drei bis fünf Jahren 500 bis 600 Millionen Euro in das Servicewohnen für Senioren im Premiumsegment zu investieren. Die vermieteten Objekte sollen dann über einen noch zu gründenden Fonds an institutionelle Investoren und Family Offices platziert werden, wobei beide Partner als langfristiger Bestandhalter mit an Bord bleiben wollen.

Die TERRAGON AG wird dabei die Projekte entwickeln und baulich realisieren sowie den Betreuungs- und Serviceanbieter organisieren. SAX wird die Finanzierung und kaufmännische Abwicklung verantworten.

Die TERRAGON AG ist mit ihren Tochterfirmen ein auf Seniorenwohnen spezialisierter bundesweit tätiger Projektentwickler, der mit mehr als 2.000 in Deutschland seit 2001 realisierten Servicewohnungen zu den Marktführern in diesem Segment gehört.

SAX ist ein stark mit Familienunternehmen und deren Family Offices vernetzter Kapitalgeber, der nicht nur hohe Projektvolumina finanziert hat, sondern auch über großes Umsetzungsknowhow, insbesondere bei Micro und Serviced Apartments, verfügt.

Das Joint Venture verfügt durch die von TERRAGON aufgebaute Datenbank zu betreuten Wohneinrichtungen in allen Gemeinden mit über 5.000 Einwohnern und die von empirica für TERRAGON erstellte Datenbank zur Einkommens- und Vermögenssituation von Senioren über exzellente Marktkenntnisse. 94 Prozent der deutschen Kommunen sind unterversorgt. Insbesondere die durch verfügbares Einkommen und Vermögen zahlungsfähige Mittelschicht findet wohnortnah kein Angebot, das ihren Vorstellungen und finanziellen Möglichkeiten entspricht.

Das Joint Venture will in Groß- und großen Mittelstädten Wohneinrichtungen mit jeweils 150 bis 200 Wohnungen mit hohem Komfort und erstklassigem Service sowie teilstationären und ambulanten pflegerischen Versorgungsformen realisieren. Dafür werden Grundstücke mit insgesamt ca. 15.000 qm Geschossfläche akquiriert, die sich in sehr guten bis mittleren Wohnlagen mit ausgezeichneter infrastruktureller Erschließung befinden.

Aktuell hat TERRAGON in sechs Bauvorhaben von München bis Hamburg 650 Wohnungen und über 200 stationäre Pflegeplätze im Bau bzw. in der Bauvorbereitung. Das größte Projekt ist dabei das bereits 2017 mit der SAX Gruppe initiierte Vorhaben REGATTASTRASSE Berlin Grünau mit über 200 Wohnungen und teilstationären Pflegeangeboten. Das Investitionsvolumen dieses Projekts liegt bei knapp 90 Millionen Euro.

Bernd Ruck, SAX Gruppe: „Uns und unsere Partner hat die Strategie von TERRAGON in diesem Marktsegment und dessen immenses Wachstumspotential überzeugt. Wir werden ihr mit unserer Finanzierungskraft und unserem Umsetzungsknowhow zum Durchbruch verhelfen.“

Dr. Michael Held, TERRAGON AG: „Dieses Joint Venture ist eine wichtige Etappe in unserer Strategie der Marktentwicklung beim Seniorenwohnen in Deutschland. Andere Länder sind da schon viel weiter, wie ein Blick nach Frankreich oder in die USA zeigt. Dabei konzentrieren wir uns zunächst auf das Marktsegment mit dem höchsten Investitionspotential.“

Für die SAX Gruppe begleitete PwC Legal AG beratend die Gespräche. TERRAGON wurde durch Gehrke Zumbroich & Partner und strategisch durch M.M. Warburg & CO beraten.

ÜBER TERRAGON

TERRAGON AG mit Sitz in Berlin ist ein deutschlandweit agierender Projektentwickler von barrierefreien Wohn- und qualitativ hochwertigen Senioren- und Pflegeimmobilien. Das Unternehmen wurde im Jahr 1994 als GmbH von Dr. Michael Held gegründet und wird von diesem geführt. Zum Tätigkeitsfeld der TERRAGON gehören Projektentwicklung, Projektmanagement, Wohnbau und Vertrieb.

ÜBER SAX-GRUPPE

Die 1994 gegründete SAX Gruppe beteiligt sich als unabhängiges, familiengeführtes Unternehmen als Co-Investor an Immobilienprojekten in Deutschland. Hierbei stellt SAX für Immobilienprojekte gemeinsam mit namhaften deutschen Unternehmerfamilien das erforderliche Kapital zur Verfügung und unterstützt seine Projektpartner mit umfassender Expertise bei der Realisierung Ihrer Projekte. Das von SAX betreute Projektvolumen umfasst mehr als 500 Mio. €.