TERRAGON AG lädt ein zum Investoren-Webcast am 5. Mai 2022 um 14 Uhr

Berlin, 04. Mai 2022 – Die TERRAGON AG, führende Projektentwicklerin im Marktsegment Service-Wohnen für Senioren, lädt ihre Anleihegläubiger am morgigen Donnerstag, 5. Mai 2022, um 14 Uhr zu einem Investoren-Webcast ein. Interessenten werden gebeten, sich zur Teilnahme unter https://www.webcast-eqs.com/terragon20220505 kurz vor Beginn einzuloggen. Ein spezielles Passwort ist dabei nicht erforderlich.

Hintergrund ist ein unvorhergesehener Liquiditätsengpass, der sich aus mehreren kumuliert auftretenden Problemen bei einigen großen Projekten ergibt. Im Wesentlichen geht es um pandemiebedingt verlängerte Projektlaufzeiten sowie durch exogene Krisen auf dem Weltmarkt massiv gestiegene Rohstoff- und Baukosten. Das hatte darüber hinaus erhöhte Anforderungen der Bankpartner an die Eigenkapitalanteile im Rahmen der Projektfinanzierungen zur Folge.

Wie am Montag per Ad-hoc-Mitteilung und Corporate News mitgeteilt, bittet die Gesellschaft daher ihre Anleihegläubiger, die am 24. Mai 2022 fällige Zinszahlung für die Inhaber-Teilschuldverschreibungen 2019/2024 (ISIN: DE000A2GSWY7) für einen Zeitraum von rund acht Monaten bis zum 31. Januar 2023 zu stunden. Die Anleihegläubiger erhalten neben den gestundeten Zinsen für den Zeitraum der Stundung eine Verzinsung auf den gestundeten Zinsbetrag, deren Höhe noch mit dem gemeinsamen Vertreter zu verhandeln ist. Zu diesem Zweck werden die Anleihegläubiger aufgerufen, in einer Abstimmung ohne Versammlung vom 23. Mai bis zum 25. Mai 2022 einen gemeinsamen Vertreter der Anleihegläubiger zu bestellen und zur Verhandlung und Vereinbarung der genannten Maßnahmen zu ermächtigen.

Dr. Michael Held, Vorstandsvorsitzender der TERRAGON AG: „Wir wollen unsere Anleihegläubiger ausführlich und transparent über die Hintergründe sowie geplanten Maßnahmen informieren. Ich bin überzeugt, dass wir diesen temporären Liquiditätsengpass hinter uns lassen werden. Unser Geschäftsmodell ist nach wie vor solide. Es fußt auf einem steigenden Bedarf an Service-Wohnen aufgrund des demographischen Wandels. Es gibt eine stabile Nachfrage, die wir mit unserem Angebot bedienen. Durch unsere Expertise sind wir zum Marktführer auf diesem Feld geworden, was unsere Projektpipeline von derzeit rund 800 Mio. Euro deutlich belegt.“

Die Aufforderung zur Stimmabgabe mit der Tagesordnung und den Hintergründen zur vorgeschlagenen Beschlussfassung wurden heute im Bundesanzeiger veröffentlicht und sind auf der Internetseite der TERRAGON AG mit den erforderlichen Formularen für die Anmeldung unter www.terragon-ag.de/investor-relations/anleiheglaeubigerabstimmung-2022/ abrufbar.

Über TERRAGON
Die TERRAGON AG ist ein auf Wohnen im Alter spezialisierter, bundesweit tätiger Projektentwickler mit Fokus auf das attraktive Marktsegment „Service-Wohnen für Senioren“. Das bereits seit 1994 am Markt etablierte Unternehmen hat deutschlandweit mehr als 2.500 Wohneinheiten erfolgreich entwickelt und zählt zu den führenden Immobilienprojektentwicklern im Bereich „betreutes Wohnen“ in Deutschland. Mit ihrem erfahrenen Managementteam und ihrer datenbankbasierten Standortanalyse verfügt die TERRAGON AG über eine hohe Wettbewerbsfähigkeit bei der Gestaltung und Steuerung aller Prozesse der Wertschöpfungskette von der Grundstücksakquisition, der Projektierung, der Planung, dem Bau bis hin zum Verkauf. Gemeinsam mit der AGAPLESION gAG, dem größten christlichen Gesundheitskonzern Deutschlands, bietet die TERRAGON AG mit ihrer Premiummarke „VILVIF“ zudem ein hochwertiges Serviceangebot für aktive und selbstbestimmte Senioren in einer bundesweit tätigen Service- und Betreibergesellschaft an. Weitere Informationen unter: www.terragon-ag.de | www.vilvif.de