Baustart für Seniorenwohnanlage in Dresden-Blasewitz

Dresden, 11. Juni 2018 – Nach erteilter Baugenehmigung beginnt TERRAGON im Sommer dieses Jahres mit den Bauarbeiten für die KARASVILLEN, einer hochwertigen Seniorenwohnanlage im Dresdener Villenviertel Blasewitz. Auf dem etwa 5.200 Quadratmeter großen Grundstück in der Karasstraße/Naumannstraße 4 entstehen bis voraussichtlich Ende 2019 zwei altersgerechte Neubauten mit insgesamt 44 barrierefreien und betreuten Wohneinheiten sowie einer Tiefgarage mit 30 Stellplätzen.

Die Wohnungen in den beiden Neubauvillen „Amalie“ und „Elisa“ zeichnen sich durch großzügig geschnittene und flexible Grundrisse aus und sind mit Balkonen oder Terrassen, komfortablen bodengleichen Duschbädern, Parkett, Fußbodenheizung sowie einer Videogegensprechanlage ausgestattet. Der Großteil der Wohnungen wird zwei Zimmer haben und 50 bis 65 Quadratmeter groß sein.

„In den KARASVILLEN ist erstmals in Dresden ein Eigentumserwerb im Segment des Services-Wohnens möglich, denn in der Stadt dominiert bisher die Vermietung. Das besondere Wohnkonzept der beiden Villen mit umfänglicher Barrierefreiheit und ausgewogenem Service-Angebot stößt auf großes Interesse; rund ein Drittel der Wohnungen sind bereits verkauft. Jeden Mittwoch bieten wir nach Terminabsprache persönliche Gespräche an und sind zusätzlich jeden Donnerstag zwischen 13:00 und 17:00 Uhr im Beratungsbüro in der Loschwitzer Straße 42 B erreichbar“, sagt Dr. Annette Heilig, Geschäftsführerin Vertrieb von TERRAGON.

Der Entwurf für das Neubauprojekt stammt aus der Feder des Architekturbüros Patzschke & Schwebel Architekten. Die klassische Architektur der neuen Villen bettet sich dabei mit zahlreichen historisierenden Elementen harmonisch in die Bebauungsstruktur der Umgebung in Blasewitz ein.
„Mit der Stadt Dresden haben wir eine städtebauliche Vereinbarung über die Erstellung eines zeitgemäßen, circa 2,50 Meter breiten Gehwegs unter Abtretung von Grundstücksflächen geschlossen. Dadurch wird die Karasstraße für ihre Bewohner noch attraktiver“, erläutert Dr. Heilig.

Auf dem Grundstück des Neubauprojekts befindet sich die denkmalgeschützte „Bismarck-Villa“ mit Remise, für die ebenfalls eine Baugenehmigung vorliegt und die denkmalgerecht renoviert wird. Insgesamt entstehen hier sieben Wohneinheiten: zwei in der Remise und fünf in der Villa. Der Altbau kann aufgrund der Gebäudesubstanz und der Auflagen der Denkmalschutzbehörde nicht barrierefrei gestaltet werden. Die Möglichkeit einer Denkmal-AfA (Absetzung für Abnutzung) bietet potenziellen Käufern attraktive Steuervorteile.

Die Seniorenwohnanlage KARASVILLEN entsteht an einem erstklassigen Standort in zentraler Lage und wird sich in unmittelbarer Nähe zum Schillerplatz sowie zur Elbbrücke „Blaues Wunder“ befinden. Rund um die Wohnanlage entsteht eine einladende Gartenanlage, die sich in ihrer Gestaltung an den umliegenden historischen Gärten orientiert. Der gewachsene Baumbestand auf dem Grundstück unterstreicht das Flair eines klassischen Villengartens in Dresden-Blasewitz. Einkaufs- und Unterhaltungsmöglichkeiten bietet der nur circa 50 Meter entfernte Schillerplatz. Eine umfassende medizinische Versorgung ist durch das nahe gelegene Ärztezentrum gewährleistet.

VERANSTALTUNGSHINWEIS

Jeden Mittwoch persönliche Gespräche nach Terminabsprache und jeden Donnerstag freie Sprechstunden von 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr in der Loschwitzer Straße 42 B.

Beratungsbüro:
Loschwitzer Str. 42 B, 01309 Dresden
T +49 (0)351 31 29 43 77
info@karasvillen-dresden.de

ÜBER TERRAGON

TERRAGON AG mit Sitz in Berlin ist ein deutschlandweit agierender Projektentwickler von barrierefreien Wohn- und qualitativ hochwertigen Senioren- und Pflegeimmobilien. Das Unternehmen wurde im Jahr 1994 als GmbH von Dr. Michael Held gegründet und wird von diesem geführt. Zum Tätigkeitsfeld der TERRAGON gehören Projektentwicklung, Projektmanagement, Wohnbau und Vertrieb.